+ Antworten
Ergebnis 1 bis 13 von 13
Like Tree1Likes
  • 1 Post By Sebastian

Thema: Rezepte für Spareribs und passende Marinaden

  1. #1
    Administrator Avatar von Sebastian
    Registriert seit
    24.07.2011
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    399

    Rezepte für Spareribs und passende Marinaden

    Hallo zusammen. Heute habe ich beim Fleischer 3 Rippenstränge vom Schwein gekauft und morgen hole ich noch 3 weitere ab. Wir wollen Spareribs auf dem Holzkohlegrill zubereiten. Es ist reichlich Fleisch, daher wollen wir verschiedene Rezepte ausprobieren. Hat jemand ein Rezept oder eine Marinade, die er empfehlen kann?

    Freue mich über Feedback!
    huettenhilfe.de - Das leben schmeckt köstlich!

  2. #2
    Administrator Avatar von Sebastian
    Registriert seit
    24.07.2011
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    399
    Nachrtrag: So hat Fabian mal Spareribs und BBQ-Marinade zubereitet.
    huettenhilfe.de - Das leben schmeckt köstlich!

  3. #3
    Avatar von Chrisli
    Registriert seit
    28.04.2011
    Ort
    Berlin - ganz nah dran
    Beiträge
    1.319
    DEEEEEEN Geheimtipp habe ich jetzt nicht, aber eine schöne Übersicht findest du bei

    spareribs bei LECKER.de

    LG Chrisli

  4. #4
    Avatar von stine
    Registriert seit
    28.04.2011
    Ort
    am Neckar
    Beiträge
    2.579
    meine mach ich immer im Backofen und vermutlich eher atypisch aber lecker: Salz, Pfeffer Knoblauch Kreuzkümmel

    ich weiß aber nicht, ob das auf dem Grill auch klappt

  5. #5

    Registriert seit
    28.04.2011
    Beiträge
    2.644
    Nicht klassisch, aber anbetungswürdig lecker:


    mexikanische Fleischmarinade:

    5 Ancho Chilischoten
    8 Knoblauchzehen, grob gehackt
    1 Zimtstange, in Stücke gebrochen
    2/3 TL Kreuzkümmel
    1/2 TL Pfefferkörner
    1 TL getrockneter Oregano
    40g dunkle Schokolade (70%), gehackt
    300ml Olivenöl
    Meersalz
    schwarzer Pfeffer

    Chilis von Stängeln und Samen befreien und in grobe Stücke teilen.

    Eine schwere Pfanne trocken erwärmen und Chilistücke bei mittlerer Hitze sanft 30 Sekunden erwärmen, dabei einmal wenden und nicht anbrennen lassen.
    Aus der Pfanne nehmen, sobald die Haut weich wird und die Chilis duften.

    Chilistück in einen Topf geben, mit kochendem Wasser bedecken und 10-15 Minuten weich köcheln. Chilis mit ca. 1/3 des Kochwassers in einen Mixer geben und durchmixen. Alle anderen Zutaten hinzugeben und gut durchpürieren, mit Salz und Pfeffer würzen.
    Fleisch über nach damit marinieren und dann schmoren. Sollte aber auch auf dem Grill funktionieren.

    Richtig scharf wirds mit selbstgemachten

    Chipotles en Adobo, in Abwandlung auch mit Rawit (Birdseye)
    200g Chipotle Chilischoten ODER 70g Rawits
    1 große weiße Zwiebel
    1 Knoblauchknolle, in zehen geteilt und grob gehackt
    3 EL frischen oder ein paar großzügige Prisen getrockneten Oregano
    1-2 EL Thymian
    2 frische Lorbeerblätter
    1 TL Kreuzkümmel
    4 EL Olivenöl
    350ml guten Weißweinessig, alternative geht auch Apfelessig
    50ml guter Balsamicoessig
    3 EL Tomatenmark
    7 EL Roh-Rohrzucker oder auch Palmzucker
    2 EL Meersalz

    Chilis kalt abspülen, abtropfen lassen. Mit der Schere von den Stängeln befreien.
    Schoten in einen Topf geben und mit Wasser bedekcen, aufkochen lassen und 30-40 Minuten weich kochen.
    Zwiebeln, Knoblauch, Kräuter und Kreuzkümmel mit 200ml Wasser und 5 EL Chilischoten pürieren.
    Olivenöl in einem schweren Topf erhitzen bis es raucht, das Chilipüree hinzufügen und 3 Minuten braten, dabei ständig rühren.
    Essige, Tomatenmark, Zucker, Salz und ca. 100ml Wasseer hinzufügen und weitere 5 Minuten garen.
    Restliche Chilischoten hinufügen und weitere 15 Minuten köcheln lassen.
    Mit Salz und Zucker nach Geschmack abschmecken.

    Rawit und Chipotles unterscheiden sich stark im Geschmack. Rawit sind scharf und "hart" im Geschmack. Chipotles haben in meinen Geschmacksknospen den Geschmack von Rauch, Schokolade, sind leicht erdig und einer unglaublich angenehmen Schärfe mit Nachklang.
    Mit Chipotles ist es klassisch, aber ich habe es auch mal mit Rawit probiert, für die ganz harten unter meinen Freunden.

    Das war Teil I und ist ein Grundmasse die man ein paar Wochen im Kühlschrank aúfbewahren kann.

    Teil II der die Grundmasse zum eigentlichen Rezept macht, kommt jetzt:

    1-2 El Olivenöl
    1/2 TL Butter
    1 große Zwiebel, geschnitten
    Meersalz
    Pfeffer
    1 El Roh-Rohrzucker
    1 kräftige Prise Piment
    1 kräftige Prise Zimt
    2 frische Lorbeerblätter
    2 große Knoblauchzehen, gehackt
    2 Dose gehackte Tomaten a 400g
    2 EL Grundmasse, siehe oben

    Olivenöl und Butter in einem Topf erhitzen. Zwiebel, Salz, Pfeffer, Zucker, Gewürze und und Lorbeerblätter hinzufügen.Bei mittlerer bist starker Hitze 15 Minuten braten. Danach Knoblauch hinzufügen und weitere 5 Minuten braten.

    Tomaten und Grundmasse einrühren und bei schwacher Hitze mindestens 15 Minuten köcheln lassen. Hier bringt aber eine längere Garzeit entsprechend mehr Geschmack mit sich. Ich empfehle mindestens 30 Minuten.
    Mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf das Fleisch geben.

    Viel Spaß beim experimentieren.

  6. #6
    Voi
    Voi ist offline

    Registriert seit
    21.03.2012
    Beiträge
    65
    24h einlegen in Cola, bepinseln mit ner Mischung aus Apfelsaft, Apfelessig und braunem Zucker abgeschmeckt mit Salz, Pfeffer, Paprika, Chili, Knoblauch...

  7. #7
    Administrator Avatar von Sebastian
    Registriert seit
    24.07.2011
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    399
    Hier die Ergebnisse unserer Rippchen-Session. Als ich ankam war das ganze Grillgut schon mit verschiedenen "Rubs" versehen. Ich hatte dann nur noch die Möglichkeit eine BBQ-Sauce zu zaubern. Ziemlich "frei Schnauze" mit Cola, Apfelessig, karamellisiertem Rohrzucker, Zimt, Salz, Pfeffer, Chili und Speck.

    azk-rib-rack.jpgrippchen.jpgsmoker.jpgspare-ribs.jpgschlachtfest.jpg
    stine likes this.
    huettenhilfe.de - Das leben schmeckt köstlich!

  8. #8
    Avatar von stine
    Registriert seit
    28.04.2011
    Ort
    am Neckar
    Beiträge
    2.579
    sieht lecker aus

    Der Grill ist cool
    Was für einer ist denn das?

  9. #9
    Administrator Avatar von Sebastian
    Registriert seit
    24.07.2011
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    399
    Hehe war auch lecker! Jede Menge Fleisch...

    Es handelt sich um einen ProQ Water Smoker --> ProQ Water Smoker

    Die Firma ist direkt bei mir um die Ecke und ein Freund arbeitet dort. Auf dem Foto ist sein Grill zu sehen und ich habe mein Exemplar schon bestellt. Mit dem Grill kann man fast alles machen: Indirekt grillen, direkt grillen und räuchern ist alles kein Problem. Die Temperatur lässt sich auch total gut regeln. Momentan sind sie leider nicht lieferbar, aber in den nächsten Wochen sollte es soweit sein.
    huettenhilfe.de - Das leben schmeckt köstlich!

  10. #10
    Avatar von stine
    Registriert seit
    28.04.2011
    Ort
    am Neckar
    Beiträge
    2.579
    DEN muss ich mir merken. Im Moment in der Mietwohnung geht es nicht, aber bestimmt im nächsten Jahr, wenn alles klappt. Dann bin ich entweder mein eigener "Herr" in der DG-Wohnung oder so ein Teil könnte in den Garten gegenüber. Klasse :)
    Und ich liebe Spareribs. Da wäre das ja was!

    Zitat Zitat von Sebastian Beitrag anzeigen
    Hehe war auch lecker! Jede Menge Fleisch...

    Es handelt sich um einen ProQ Water Smoker --> ProQ Water Smoker

    Die Firma ist direkt bei mir um die Ecke und ein Freund arbeitet dort. Auf dem Foto ist sein Grill zu sehen und ich habe mein Exemplar schon bestellt. Mit dem Grill kann man fast alles machen: Indirekt grillen, direkt grillen und räuchern ist alles kein Problem. Die Temperatur lässt sich auch total gut regeln. Momentan sind sie leider nicht lieferbar, aber in den nächsten Wochen sollte es soweit sein.

  11. #11

    Registriert seit
    08.06.2012
    Beiträge
    5
    absouluter Geheimtipp ist sie vorher zu kochen, über Nacht in Marinade einziehen zu lassen und dann am nächsten Tag zu grillen! Dann hast du nicht das Problem, dass die Rippen ewig nicht durch werden und leicht anbrennen... ;)

  12. #12

    Registriert seit
    10.07.2012
    Ort
    35745 Herborn / Deutschland
    Beiträge
    2
    Hallo - Schöne Rezept und auch den Austausch mit anderen Grillfans könnt Ihr auch auf der kostenlosen Seite [Link von Admin gelöscht] finden.
    Geändert von Steph (13.07.2012 um 16:15 Uhr) Grund: unerwünschte Eigenwerbung

  13. #13

    Registriert seit
    23.07.2012
    Beiträge
    6
    Also was ich dir empfehlen kann. Suche nach koreanischen Rezepten für Rippchen. Die haben so sehr spezielle Saucen die richtig lecker schmecken. Oder schau ins GSV (Grillsportforum) rein.

+ Antworten